Musikalische Früherziehung

Kein „schulischer Druck“, sondern spielerische Freude: So wollen wir in den zweijährigen Kursen der musikalischen Früherziehung (MFE) die Vorschulkinder an die Musik heranführen. Kinder mögen Klänge und Geräusche, lieben es, sich zu bewegen, zu tanzen und mit der Stimme zu spielen. Diese Freude nutzen wir für die Arbeit in der MFE, zum Beispiel durch den Einsatz von orffschen oder anderen kindgerechten Instrumenten, so dass die jungen Musikschüler ihre ersten rhythmischen Grunderfahrungen machen. Körper- und Stimmeinsatz ergänzen diese Erlebnisse.

Die Kinder lernen bei uns das konzentrierte Zuhören. Damit legen sie den Grundstein für späteres Musizieren, aber auch für den Erwerb von Sozialkompetenz. Unsere Lehrkräfte erzeugen Situationen, die die Kinder immer wieder zum begeisterten Mitmachen animieren.
Mit unserem Programm „Musik und Tanz für Kinder“ bilden wir die Grundlage für den anschließenden Instrumentalunterricht. In diesem Programm genießen es die Kinder sichtbar, sich musikalisch auszudrücken.

Wir bieten dazu Inhalte wie:

•    Singen und Sprechen
•    Rhythmik und Musikhören
•    Bewegung
•    Tanz
•    Instrumentenkunde